Tempranillo Traube

Tempranillo ist die bedeutendste Rotweinsorte in Spanien.
Der Name der Rebsorte leitet sich vom spanischen Wort temprano = "früh" ab.

Wörtlich übersetzt heißt tempranillo "kleine Frühe", weil die Tempranillo-Beeren kleiner sind und etwas früher reif werden als Garnacha-Trauben

mehr/weniger lesen

Die Herkunft der Traube ist heute geklärt. Lange wurde angenommen, dass der Tempranillo vom Spätburgunder abstammt. Nach der Rückeroberung Spaniens von den Mauren ließen sich in der Rioja Zisterzienser-Mönche nieder, die die ersten Rebstöcke pflanzten. Dabei profitierte der junge Weinbau vom steten Erfahrungsaustausch der Mönche mit dem französischen Burgund, wo der Weinbau schon damals eine lange Tradition hatte. Genetische Untersuchungen aus dem Jahre 2012 ergaben, dass es sich bei Tempranillo um eine spontane Kreuzung der weißen Rebsorte Albillo Mayor mit der roten Benedicto handelt.

Quelle: wikipedia.de
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1